Die Bürgerinnen und Bürger haben es bereits vermutet, nun hat der Magistrat der Kreisstadt Erbach die Entscheidung getroffen: Auch in diesem Jahr können der Erbacher Wiesenmarkt und die SüdhessenMESSE nicht wie geplant stattfinden. Schweren Herzens müssen die Planungen mit Händlern, Ausstellern und Schaustellern, die nun in die Umsetzungsphase gehen würden, beendet werden. Die aktuelle Pandemielage lässt es nicht zu, dass das größte Volksfest Südhessens in diesem Jahr, nach der Absage im Vorjahr, wieder stattfinden kann.

„Wir sind uns bewusst, dass dies für die Erbacherinnen und Erbacher, unsere Händler und Schausteller sowie alle Freunde des Wiesenmarkts eine traurige Entscheidung ist“, erklärt Bürgermeister Dr. Peter Traub. „Dennoch können wir nicht an der diesjährigen Umsetzung unseres Volksfests, das in seiner traditionellen Form aufgrund der Corona-Maßnahmen nicht umsetzbar wäre, festhalten. Unser Blick ist stattdessen nach vorne gerichtet und wir freuen uns auf alle Feste, die wir nach der Pandemie wieder gemeinsam feiern werden.“

Ganz verzichtet werden muss auf die Wiesenmarkt-Atmosphäre aber nicht: Wie bereits im Vorjahr arbeitet die Abteilung Stadtleben gemeinsam mit dem Marktmeister an Alternativkonzepten, damit das ganz spezielle Wiesenmarkt-Gefühl im Juli in Erbach zu spüren sein wird. Zu den verschiedenen Aktionen wird noch einmal gesondert berichtet.