8. messeÖhringen Frühjahr 2022

2022 wird Öhringen wieder Messestadt: im Frühjahr – genauer Termin folgt – findet die 8. Auflage der messeÖHRINGEN statt. Die Wirtschaftsmesse lockt mit einem neuen und coronakonformen Konzept als „Messe im Park“.

8. messeÖhringen

Vom 30. September bis 03. Oktober 2021 führen wir in Öhringen die „Messe im Park“ durch.

Seit der Premiere im Jahr 2000 hat sich die messeÖhringen als erfolgreiche Endverbraucherausstellung erfolgreich am Markt positioniert und zu dem Treffpunkt und der Kommunikationsplattform in Baden-Württemberg weiterentwickelt. Mit einem ausgewogenen Angebotsmix zwischen wirtschaftlichen Bereichen, interessanten Rahmenveranstaltungen und fundierter Information werden alle infrage kommenden Besucherkreise angesprochen. Attraktive Sonderschauen von Stadt, Land, Verbänden und Vereinen runden die Veranstaltung harmonisch ab.

Wir würden uns sehr freuen, Sie auf der messeÖhringen als Aussteller begrüßen zu dürfen, und unterbreiten Ihnen gerne ein entsprechendes Standangebot.

Daten zum Download
Anmeldeunterlagen
Preisliste und Bestellformular Pagoden

8. messeÖHRINGEN wird verschoben

Gemeinsame Presseinformation der Stadt Öhringen und der D. Koenitz GmbH Koblenz: Entwicklung der Corona-Pandemie und neue CoronaVO machen eine Verschiebung der…

8. messeÖHRINGEN / Messe im Park

HANDEL – HANDWERK – GEWERBE – KULTUR Neuer Termin und neues Konzept Vom 30.09. bis 03.10. findet in Öhringen die 8….

Pressemitteilung der Stadt Öhringen zur 8. messeÖHRINGEN

Öhringen ist bald wieder Messestadt: Vom 30. September bis zum 3. Oktober 2021 findet die 8. Auflage der erfolgreichen messeÖHRINGEN statt….

8. messeÖHRINGEN / Messe im Park vom 30. September bis 3. Oktober 2021

Die Corona-Pandemie hat viele Bereiche der deutschen Wirtschaft erheblich beeinträchtigt. Besonders betroffen war und ist immernoch der Veranstaltungs- und Messebereich. Da…

Die 7. messeÖhringen 2018 ist erfolgreich zu Ende gegangen

Am 06. Mai 2018 ging die 7. messeÖhringen erfolgreich zu Ende. Rund 40.000 Besucher erlebtem bei schönstem Wetter das bunte Treiben…

messeÖhringen: Bauen 4.0 – Bau Dir Deine Welt

Container gehören trotz aller Digitalisierung zur Baustelle – elf regionale Familienbetriebe realisieren für den Auftritt vom 03.-06.05.2018 eine Container-Installation mit Pool-Container….

8. messeÖHRINGEN wird verschoben
Entwicklung der Corona-Pandemie und neue CoronaVO machen eine Verschiebung der Messe ins Frühjahr 2022 erforderlich.
Lesen sie hier die komplette Pressemeldung.

Rund 35000 potentielle Kunden, Mitarbeiter und Gäste werden an vier Messetagen in der Region und am Standort Öhringen erwartet. Um den Herausforderungen der Corona-Pandemie zu begegnen, tüftelte das Organisationsteam des städtischen Stadtmarketings mit Messeveranstalter Marco Koenitz an einem neuen und luftigen Konzept. Herz der Messe ist die neue „Messemeile“, die sich von der KULTURa bis zum Schlosshof und der Allmand zieht, und damit das ehemalige Laga- Gelände erneut in Szene setzt. Anstelle von vollgestopften Ausstellungshallen bietet die Messe nun kompakte und flexible Zelträume von 3×3 bis 10×10 Meter Grundfläche, sowie Pagoden mit Glaselementen.

Die kleineren Einheiten auf langer Strecke entzerren die Besucherströme und ermöglichen die Einhaltung von Abstands- und Hygieneregeln. Die Messemeile befreit zusätzlich die öffentlichen Parkplätze von der in Vorjahren kritisierten Belegung durch die großen Messehallen. Dazu lenkt sie die Besucherströme in die Innenstadt. Dort bietet sich für das
Messepublikum zusätzlich die eine oder andere Gelegenheit für einen Bummel und Einkauf. Auf dem Marktplatz bildet die Programmbühne einen weiteren zentralen Ort der Messe. Sie dient zudem als Plattform für Aussteller, die keinen eigenen Messestand schultern können. Dort können sie Präsentationszeit buchen.

„Die Messe hat in Öhringen einen hohen Stellenwert. Sie generiert Folgeaufträge für Aussteller und füllt die Auftragsbücher für sechs bis zwölf Monate. Bei den Planungen letztes Jahr war es klug, vom regulären Maitermin abzurücken und die Messe ins Freie zu verlegen“, sagt Organisator Marco Koenitz vom Messeveranstalter D. Koenitz GmbH. „Das neue Messekonzept fühlt sich einfach gut an: Stadt, Handel und Ehrenamt profitieren gleichermaßen davon und wir haben ein Konzept mit ‚frischem Wind‘ geschaffen“, freut sich Dr. Michael Walter, Leiter der Stabsstelle für Stadtmanagement und Wirtschaftsförderung. „Außerdem können wir problemlos alle Corona-Anforderungen einhalten, mit denen wir uns auch dieses Jahr beschäftigen müssen. Wir freuen uns auf dieses Großprojekt, das ganz unter dem Zeichen unseres neuen Stadtmarketings steht: gemeinsam Großes schaffen“, ergänzt Leona Ledwig, stellvertretende Stabsstellenleiterin und Marketingbeauftragte der Stadt.

Das Ziel ist rund 150 bis 200 Ausstellern Platz zu bieten. Der Stand der Anmeldungen liegt derzeit bei 50. „Wir freuen uns sehr, dass die Ausstellerakquise trotz Corona so gut angelaufen ist“, so Marco Koenitz. „Natürlich gibt es aufgrund der Unsicherheiten durch Corona eine höhere Beratungsintensität bei der Vermietung. Durch den großen Freiraum, den uns der Hofgarten bietet, gibt es aber genug räumliche Flexibilität. Insgesamt erreichen uns begeisterte Rückmeldungen. Die Messelandschaft wertet unsere Aktivitäten als Auftakt zur deutschlandweiten Messesaison.“ Die 8. messeÖHRINGEN zeigt die Leistungsfähigkeit und Branchenvielfalt der regionalen Unternehmen. Thematisch bleibt sie eine regionale Verbrauchermesse, die um Trendthemen – z.B. E-Mobilität, SmartHome oder Nachhaltigkeit – ergänzt wird. In einer eigenen Halle werden die Ausbildungsbetriebe in den Fokus gerückt. „Wir kämpfen um Arbeitskräfte“, sagt Doris Köhler von der Firma Schneider Bau. „Durch die Pandemie hatten wir so gut wie keinen Zugriff auf die Jugendlichen in den Schulen. Mit der Ausbildungshalle und unserem bekannten Gemeinschaftsstand Bau wollen wir Berufsorientierung geben und für das Handwerk werben.“ Auch am erfolgreichen Konzept der Ehrenamtsbörse wird festhalten. „Gerade die Vereine haben während der Pandemie einen Rückschlag durch Schließungen erhalten. Ihre wertvolle Arbeit müssen wir in den Vordergrund rücken und ihnen den Rücken stärken, auch wenn die Messe sicherlich nicht so wird, wie wir sie aus den letzten Jahren kennen“, sagt Hauptamtsleiter der Stadt Öhringen Ulrich Vogtmann.
Die Stadt Öhringen informiert als einer der größten Arbeitgeber der Stadt über Berufsperspektiven in der Ausbildungshalle. Dazu präsentiert sie aktuelle Projekte wie den Neubau des HGÖ und des Krankenhauses, das Neubaugebiet Limespark und laufende Investitionen. Auch der regionale Tourismus bekommt ausreichend Platz zur Darstellung von Gastronomie, Hotellerie und spannenden Ausflugszielen der Touristikgemeinschaft „Hohenloher Perlen“.
„Die Messe im Park präsentiert sich 2021 einmalig und zukunftsorientiert in unverwechselbarem Ambiente. Hier wird ein innovatives, attraktives, wirtschaftliches und unverwechselbares Konzept umgesetzt, das Öhringen als Wirtschafts- und Messestandort in Hohenlohe weiter voranbringen wird. Nun hoffen wir, dass uns Corona bis dahin diese Freiheit erlauben wird“, sagt Oberbürgermeister Thilo Michler.
Hintergrund: Die messeÖHRINGEN findet seit zwanzig Jahren in einem dreijährigen Rhythmus und im Wechsel mit der Wirtschaftsmesse Hohenlohe, Künzelsau statt. Sie konnte sich im Veranstaltungskalender der Region von Beginn an als attraktive Verbrauchermesse etablieren. Nach der erfolgreichen 7. messeÖHRINGEN 2018 ist das Jahr 2021 für Öhringen wieder ein Messejahr. Interessierte Aussteller können sich direkt beim Messeveranstalter D. Koenitz GmbH bewerben: info@koenitz-ausstellungen.de oder 0261- 9839930.